UA-44722805-11
0 items - 0,00

Your shopping cart is empty

Why not add some items in our Shop
Home / Shop /

Xaver und sein ausserirdischer Freund

Xaver und sein ausserirdischer Freund

8,99

(as of 10/03/2017 at 07:01 UTC)

Der Film spielt in einem beschaulichen Dorf in Bayern. In der Diskothek bricht ein Feuer aus, Brandstiftung. Der trottelige Xaver (Rupert Seidl), der sich unter den Diskobesuchern befindet, erkennt Dorfbewohner Eberhard (Heinz-Josef Braun) als einen der Täter…

Artikelnummer: B003N5VTZO. Kategorie: . Schlüsselwort: . Manufacturer: KSM GmbH

Beschreibung

Der Film spielt in einem beschaulichen Dorf in Bayern. In der Diskothek bricht ein Feuer aus, Brandstiftung. Der trottelige Xaver (Rupert Seidl), der sich unter den Diskobesuchern befindet, erkennt Dorfbewohner Eberhard (Heinz-Josef Braun) als einen der Täter. Auf der Flucht vor dem Feuerleger erlebt Xaver die Notlandung eines Außerirdischen. Er gibt dem Fremden den Namen Alois – abgekürzt Loisl – und lässt ihn auf seinem Bauernhof wohnen. Damit nimmt der Klamauk seinen Lauf.

Eberhard versucht indessen, seine Schuld zu vertuschen und den Brand auf Xaver abzuwälzen. Und Alois (Carlos Pavlidis) ist begeistert vom Leben auf der Erde. Besonders vom Bier. Aber auch die Anni (Gabi Fischer), Xavers Freundin, hat es dem Mann aus dem All angetan. Verwicklungen aller Art sind die Folge. Doch trotz des neuartigen Stresses gelingt es Xaver und Freund Hubert (Marinus Brand) das defekte Raumschiff zu reparieren. Unter erschwerten Bedingungen versteht sich, denn Polizei und Bürgerwehr sind ihnen auf den Fersen. Doch es gibt natürlich ein Happy End: Loisl kann mit repariertem Raumschiff auf seinen Heimatplaneten zurückkehren. Mit allerhand neuen Erfahrungen im Gepäck. Und mit neuen Freunden.

Xaver und sein außerirdischer Freund ist eine deutsche Science-Fiction-Komödie von 1985. Die erste Sci-Fi-Komödie überhaupt. Und dazu noch in bayerisch-schwäbischer Mundart. Regie führte Werner Possardt. 2004 wurde diese Mixtur aus Heimatfilm und Science-Fiction erstmals auf DVD veröffentlicht. Zusätzliches Bonusmaterial bekamen die Fans zu Weihnachten 2005 mit einer Special-Edition. Der Film erschien auch unter den Titeln Mein außerirdischer Freund und Xaver. Die Kritik überschlug sich nach dem Filmstart. „Eine wunderbare Begegnung der hinterfotzigen Art“ schrieb die Abendzeitung „Spielberg’s E.T. genau studiert, nur Xaver ist billiger, bayrischer und besser“, hieß es aus der Süddeutschen Zeitung, „Eine intergalaktische Gaudi für Einheimische, Außerirdische und Zuoagroaste!“ kommentierte Cinema. Und so ist es: 90 Minuten spritzig-zünftige Unterhaltung für Jung und Alt. Aufgrund des Filmerfolgs von Xaver fanden 2001 in Gessertshausen und 2005 in Mittelneufnach – beides Drehorte des Films – die so genannten Xaver-Feste statt. Auf diesen Gaudis wurden die Stars des Films interviewt, Originalrequisiten betrachtet, der Xaver-Slang gesprochen, es gab Bier und am Abend wurde der Film noch einmal gemeinsam auf der Großleinwand geguckt. Loisl – ein außerirdischer Volksheld.

Add a Review